Jerry O'Connell
Quinn Mallory

Start Darsteller Jerry O'Connell

 

 





  Quinn Mallory
Charakterinformationen
 
     
  Quinn Mallory ist in San Francisco geboren und aufgewachsen. Er ist der Sohn von Michael und Amanda Mallory. Als Quinn noch jünger war, hatte er einen Hund namens Bopper. Er lief jedoch weg und ist nie wieder aufgetaucht.

Während seiner Schulzeit übersprang er zwei Klassen. Aufgrunddessen wurde er von einigen seiner älteren Klassenkameraden oft gehänselt und galt als Außenseiter. Insbesondere Rex Crandall hatte es auf ihn abgesehen. Bei einer Schlägerei zertrümmerte Quinn seine Kniescheibe mit einem Baseballschläger. Was für Rex nicht gut endete. Er musste für den Rest seines Lebens humpeln. Wenige Tage vor diesem Vorfall starb Quinns Vater bei einem Verkehrsunfall, der auf dem Weg zur Arbeit war. Nach dieser Zeit kümmerte sich eine Mutter sehr um ihren Sohn.

Als Quinn schließlich auf die High School ging, wurde er Quarterback im hiesigen Football-Team der Schule. Die Liebe für diesen Sport teilte Quinn oft mit seinem Vater. Die oft miteinander spielten. Einige Jahre später schrieb sich Quinn an der Universität von Kalifornien ein und studierte das Fach Physik mit Schwerpunkt auf die Superstring-Theorie. Nebenbei verdiente er sich etwas Geld bei seinem Job im Doppler Computer Superstore dazu.

In seiner Freizeit experimentierte Quinn viel in seinem Hobbykeller. Bis er schließlich eine Maschine erfand, die ursprünglich ein Anti-Schwerkraft-Gerät sein sollte. Doch er fand heraus, dass es sich bei seiner Erfindung um die Möglichkeit handelt in alternative Realitäten zu reisen. Zusammen mit seinem Physikprofessor Maximillian Arturo sowie seiner Freundin und Arbeitskollegin Wade Wells, unternahm er einen Test mit ungeahnten Gefahren. Denn nicht nur die Drei gingen auf die Reise in eine andere Dimension. Durch den überhöhten Energielevel zogen sie unfreiwillig den Sänger Rembrandt Brown mit auf eine sehr gefährlich Welt aus Eis und Tornados. Um zu überleben mussten sie die Vorrichtung, die Quinn Timer nannte, umprogrammieren und von da an reisten sie unkontrolliert von Dimension zu Dimension.

Quinn Mallory entwickelt sich während der Reise durch die fremden Realitäten zu einer Art Anführer der Sliders, so wie er sein kleines Team nannte. Er fühlt sich verantwortlich für seine Freunde, die ohne ihn erst gar nicht in diese Lage gekommen wären.

Wie sich herausstellte ist Quinn bereits als Baby von einer anderen Dimension auf Erde 1 gebracht worden. Da seine leiblichen Eltern Angst davor hatten ihn an die Kromaggs, einer anderes entwickelten menschlischen Spezies, zu verlieren. Auch sein jüngerer Bruder Colin, von dem er anfangs auch nichts wusste, wurde ebenfalls auf eine weitere Parallelwelt gebracht. Seine leiblichen Eltern kehrten nach einem Krieg mit den Kromaggs zurück, um Quinn wiederzuholen. Doch seine Adoptiv-Eltern teilten den Beiden mit, dass er gestorben sei. Aufgrund dessen wuchs Quinn schließlich auf Erde 1 auf. Erst im vierten Jahr des Slidens erführ er von seiner Vergangenheit. Er machte sich auf die Suche nach seinen richtigen Eltern und seinem Bruder nachdem Erde 1 von den Kromaggs erobert wurde.

Ein gutes Jahr später kam es zu einem Zwischenfall während eines Slides. Der Wissenschaftler Dr. Oberon Geiger führte ein Experiment durch, in dem er DNS-Teile von verschiedenen Quinn-Doppelgängern auf den hiesigen Quinn Mallory übertrug. Doch dieser Versuch ging schief und so vereinigten sich beide Seelen zu einer Person. Quinns Gedanken und Erinnerungen steckten für kurze Zeit in Mallorys Körper, bis sie schließlich komplett verschwanden. Auch Colin, den man auf einer alternativen Erde fand, ging bei dem Experiment zwischen den Dimensionen verloren.
 



  Jerry O'Connell
Schauspielerinformationen
 
     
  Der am 17. Februar 1974 geborene Michael Jeremiah O'Connell spielte in vielen Werbespots mit, bis er 1986 mit 11 Jahren seinen ersten Filmauftritt in "Stand By Me - Das Geheimnis eines Sommers" als dickes Kind Vern Tessio hatte.

Er besuchte in Manhattan die Professional Children's School. 1992 begann er an der New York University Film zu studieren und war Captain das Säbelfechterteams. Nach seinem Studium des Drehbuchschreibens an der Filmhochschule graduierte er 1995 mit einem "Bachelor of Fine Arts". Während des Studiums sprach er für Rollen in zwei neuen Fernsehserien vor. Zum einen für "Party of Five" und zum anderen in der Science-Fiction Serie "Sliders", wo er schließlich die Hauptrolle des Quinn Mallory bekam. In dieser Serie führte er sogar Regie, schrieb Drehbücher und produzierte mit an der vierten Staffel.

Während und nach seiner Sliders-Karriere konnte man O'Connell in zahlreichen Hollywood-Produktionen wie "Joe's Apartment", "Scream 2", "Body Shots", "Mission to Mars", "Tomcats" oder "Kangaroo Jack" sehen. Das Drehbuch zur Komädie "First Daughter", welches er schrieb, konnte beim Publikum und Kritikern nicht punkten. Schließlich stieg er wieder ins Seriengeschäft ein und trat in der Krimiserie "Crossing Jordan" als Detective Woody Hoyt auf. Ursprünglich war diese Rolle als witziger Nebencharakter gedacht. Im Verlauf der Serie wurde O'Connells Figur immer wichtiger, bis er schließlich ab der vierten Staffel zum Hauptcast gehörte. Nach dem Ende von "Crossing Jordan" versuchte es Jerry erneut in einer Serie namens "Carpoolers". Diese wurde bereits nach 12 Episoden wieder eingestellt. Auch mit der Anwaltsserie "The Defenders" hatte er keinen großen Erfolg. Die Serie wurde nach nur 18 Folgen abgesetzt.

Jerry O'Connell hat einen jüngeren Bruder namens Charlie, der ebenfalls als Schauspieler arbeitet. Beide haben irische sowie polnische Wurzeln. Jerry ist seit dem 14. Juli 2007 mit der Schauspielerin Rebecca Romijn (bekannt aus "X-Men") verheiratet. Die Hochzeit fand in Kalifornien in Calabasas statt. Seit dem 28. Dezember 2008 sind die beiden Eltern. Die Zwillinge heißen Dolly Rebecca Rose und Charlie Tamara Tulip (siehe News).

Warum Jerry O'Connell alias Quinn Mallory aus der Serie "Sliders" ausstiegt hatte verschiedene Gründe. Hauptsächlich wollte er sich auf seine Kinokarriere konzentrieren und war Hautdarsteller der Mini-Serie "The '60s - Die wilden 60er" die zur selben Zeit wie die ersten Folgen der fünften Staffel von "Sliders" gedreht wurde. Jerry machte aber das Angebot zur Serie zurückzukehren, wenn er denn zu einem ausführenden Produzenten befördert werden würde. Das wollte er schon inmitten der vierten Staffel. Hatte nun aber ein Druckmittel um seine Wünsche durchzusetzen. Doch Universal und der Scifi Channel waren wegen Jerry's nur einjährigen Erfahrungen nicht einverstanden und bekam ohnehin bisher sämtliche Wünsche erfüllt: er durfte produzieren, inszenieren und sogar seinen Bruder in die Serie bringen. All das wäre auch für die fünfte Staffel wieder möglich gewesen. Man war selbst bereit seine Gage zu erhöhen aber ohne den Posten des ausführenden Produzenten war Jerry nicht interessiert an der fünften Season mitzuwirken.

Er bot aber an für drei Folgen zur Verfügung zu stehen, um die Story seines Charakters zu beenden. Er wollte jedoch, dass sein Bruder Charlie in der kompletten fünften Staffel mitspielen darf. Allerdings hatte man für seine Rolle - ohne Jerry - keine Verwendung. Nach schwierigen Verhandlungen schien man sich darauf geeinigt zu haben, dass Jerry wenigsten in sechs Episoden mitspielen würde, wenn sein Bruder dafür das ganze Jahr bei der Serie bleiben könnte. Erst ging die Produktion auf das Angebot ein, erklärte später aber, dass Charlie ohne Jerry ebenfalls nach sechs Folgen gehen müsste. Da keine Einigung erzielt wurde, verließen schließlich beide O'Connells die Serie.

Im April 2013 gab es dann ein kleines Wiedersehen mit Quinn Mallory. Denn Jerry O'Connell ist zurück in seine Sliders-Rolle geschlüpft. Darin rief er die Fans der Serie dazu auf Geld zu sammeln, um den lang ersehten Sliders-Film zu produzieren. Jedoch stellte sich dies leider nur als Aprilscherz heraus.

Im April 2016 äußerte sich Jerry O'Connell in einem Interview (siehe News) im Rahmen der ‪‎WonderCon‬, dass er sehr gern wieder in die Rolle des Quinn Mallory schlüpfen würde und das eine Petition dabei helfen könne.
 



  Manou Lubowski
Synchronsprecher
 
     
  Manou Lubowski, der am 6. November 1969 in München geboren ist, gibt Quinn Mallory in allen vier Staffeln seine Stimme. Auch am Anfang der 5. Staffel hört man seine Stimme bei dem Stunt-Double für Jerry O'Connell. Er ist neben seiner Tätigkeit als Synchronsprecher auch Schauspieler. Während der Dreharbeiten zum Kinderfilm "Der Feuervogel", im Jahr 1996, lernte er seine langzeitige Lebensgefährtin Tina Ruland kennen. Seit 2002 ist er mit der Tochter von Ornella Muti, Naike Rivelli, verheiratet. Seine ältere Schwester Scarlet Lubowski ist ebenfalls Schauspielerin und Synchronsprecherin (u.a. Gabrielle in "Xena"). Einige Synchronarbeiten von Manou waren unter anderem:

  Jimbo Jones Die Simpsons
  Ian Ziering Beverly Hills 90210
  Matthew Bomer Tru Calling - Schicksal reloaded!
  James Callis Battlestar Galactica
  Ben Mansfield Primeval - Rückkehr der Urzeitmonster

Außerdem hörte man ihn schon in Fernseh- und Radiowerbespots und war der Willi Sauerlich (Klößchen) in den Hörspielen von TKKG. Eine Stimmenprobe von Manou Lubowski kann man sich hier anhören.
 



  Filme
 
     
  2014
 
The Lookalike
Joe Mulligan
   
  2014
 
Space Station 76
Steve
   
  2014
 
Veronica Mars
Sheriff Dan Lamb
 
  2013
 
Skywire Live: What you didn't see
?
   
  2013
 
Scary Movie V
Christian Grey
 
  2012
 
Mockingbird Lane
Herman Munster
   
  2012
 
Mitt Romney's Tax Return Hunt
?
   
  2011
 
Lil' Blake
?
   
  2011
 
Johne Edwards Mug Shot Outtakes
?
   
  2010
 
DC Showcase: Superman/Shazam!: The Return of Black Adam
Captain Marvel (Stimme)
   
  2010
 
DC Showcase Original Shorts Collection
Captain Marvel (Stimme)
   
  2010
 
Piranha
Derrick Jones
 
  2010
 
Worst Wedding DJ Ever
?
   
  2010
 
Cat Tail
Biscuit's Stimme
   
     






   
 
     
  2009
 
Obsessed
Ben
 
  2009
 
Baby on Board
Curtis Marks
 
  2009
 
Midnight Bayou / Nora Roberts - Mitten in der Nacht
Declan Fitzpatrick
   
  2008
 
The Parody Video Tom Cruise Wants You to See
Tom Cruise
   
  2006
 
Room 6
Lucas Dylan
   
  2006
 
Man About Town
David Lilly
 
  2006
 
Alibi - Ihr kleines schmutziges Geheimnis ist bei uns sicher!
Geschäftsmann
 
  2005
 
Deine, meine & unsere
Max
 
  2004
 
Fat Slags
Sean Cooley
   
  2003
 
Kangaroo Jack
Charlie Carbone
 
  2002
 
Romeo Fire
Ryan Wheeler
   
  2002
 
Die Hochzeitsfalle
David Collins
 
  2002
 
The New Guy - Auf die ganz coole Tour
Highland High Party Zwilling #1
 
  2001
 
Tomcats
Michael Delaney
 
  2000
 
Mission to Mars
Phil Ohlmyer
 
  2000
 
Clayton
?
   
     






   
 
     
  1999
 
Mariah #1's
Mariah's Freund (Heartbreaker)
 
  1999
 
Body Shots
Michael Penorisi
 
  1999
 
The '60s - Die Wilden 60er
Brian Herlihy
 
  1998
 
Tree Weeks
NYC Tree Buyer
   
  1998
 
Ich kann's kaum erwarten
Trip McNeely
 
  1997
 
Scream 2
Derek Feldman
 
  1997
 
Explosion des Schweigens
Reverend Perry Ray Pruitt
 
  1996
 
Jerry Maguire - Spiel des Lebens
Frank Cushman
 
  1996
 
Joe’s Apartment - Das große Krabbeln
Joe
 
     






   
 
     
  1995
 
Blue River
Lawrence Sellars
   
  1995
 
Die Abenteuer eines Sommers
Mac
   
  1993
 
Calendar Girl
Scott Foreman
   
  1988
 
Ollie Hopnoodle's Haven of Bliss
Ralph Parker
   
  1988 
 
Police Academy 5 - Auftrag Miami Beach
Jugendlicher am Strand
 
  1987
 
Das Cello von oben
Carl
   
  1986
 
Stand by Me - Das Geheimnis eines Sommers
Vern Tessio
 



  Serien
 
     
  2013 - 2014
 
Jake und die Nimmerland Piraten
Pip the Pirate Genie (Sprechrolle)
   
    4 Episoden    
  2013
 
We are Men
Stuart Stegeman / Stuart Weber / Stuart Strickland
 
    7 Episoden    
  2013
 
Satisfaction
David Roman
   
    1x06 --- Penis Face Cat Funeral    
  15.07.2013
 
King & Maxwell
Jerry Walkeiwicz
   
    1x06 --- Stealing Secrets    
  2013
 
Burning Love
Henry
   
    14 Episoden    
  01.04.2013
 
Sliders (The Movie)
Quinn Mallory
 
    Aprilscherz-Special    
  09.09.2011
 
NTSF:SD:SUV
Mental Man
   
    1x08 Die U-Boot Mission Up Periscope, Down with San Diego    
  13.05.2011
 
Der Fisch-Club
Sterling Hamsterton (Stimme)
   
    1x28 Pamela Hamster kehrt zurück Pamela Hamster Returns    
  11.02.2011
 
G.I. Joe: Renegades
Barbecue (Stimme) / Gabriel Kelly (Stimme)
   
    1x12 --- Homecoming - Part 2    
     






   
 
     
  2010 - 2011
 
The Defenders
Pete Kaczmarek
 
    18 Episoden    
  2010
 
Rex is not your lawyer
?
   
    1x01 --- Pilot    
  14.02.2010
 
Eastwick
Colin Friesen
 
    1x13 --- Pampered and Tampered    
  30.12.2009
 
Eastwick
Colin Friesen
   
    1x11 --- Magic Snow and Creepy Gene    
  2008 - 2009
 
Do Not disturb
Neal
   
    6 Episoden    
  26.11.2008
 
Samantha Who?
Craig
 
    1x13 Die Vernissage The Gallery Show    
  2007 - 2008
 
Carpoolers
Laird
   
    13 Episoden    
  15.12.2007
 
The Batman
Nightwing (Stimme)
   
    5x08 --- The Metal Face of Comedy    
  31.07.2007
 
On the Lot
Jerry - 'The Move'
   
    1x16 Zur bitte! 6 Cut to 5 & 5 Directors Compete    
  15.02.2007
 
Alles Betty! / Ugly Betty!
Joel
   
    1x16 Zurücktreten bitte! Derailed    
  03.02.2007
 
The Batman
Nightwing (Stimme)
   
    4x07 --- Artifacts    
  11.06.2005
 
Die Liga der Gerechten
Captain Marvel (Stimme)
   
    4x07 Luthors Plan Clash    
  2004 - 2006
 
Las Vegas
Detective Woody Hoyt
   
    5 Episoden    
    2x08 Besuch aus Boston Two of a Kind    
    3x03 Doppelter Einsatz, Dreifache Drohung Double Down, Triple Threat    
    3x22 Das Zeichen Fidelity, Security, Delivery    
    3x23 Vater der Braut Father of the Bride    
    4x04 Der Raubüberfall History of Violins    
  15.01.2004
 
Without a Trace - Spurlos verschwunden
Joe Gibson
   
    2x12 Fremde Stimmen Hawks and Handsaws    
  2004
 
The Screaming Cocktail Hour
Sänger
   
    Unbekannte Episode    
  25.01.2003
 
Mad TV
Ted Levins
   
    8x12 --- Episode #8.12    
  2002 - 2007
 
Crossing Jordan - Pathologin mit Profil
Detective Woody Hoyt
   
    88 Episoden    
  07.02.2002
 
Going to California
Pete Rossock
   
    1x19 --- Searching for Eddie Van Halen    
  02.08.2001
 
Night Visions
Andy
   
    1x09 --- Rest Stop/After Life    
     






   
 
     
  1995 - 1999
 
Sliders - Das Tor in eine fremde Dimension
Quinn Mallory
 
    69 Episoden    
  1992 - 1993
 
Camp Wilder
Brody Wilder
 
    19 Episoden    
  1990
 
ABC TGIF
Brody
   
    Unbekannte Episodenanzahl    
  01.01.1989
 
Charles in Charge
David Landon
   
    4x20 --- The Organization Man    
  1988 - 1991
 
Ultraman - Mein geheimes Ich
Andrew Clements / Nick Nolen (1 Folge)
 
    72 Episoden    
  20.01.1988
 
Der Equalizer / Der Schutzengel von New York
Bobby
   
    3x13 Dämon der Bande The Child Broker    



  Galerie
 
     
 
   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

 

  Charakterinformationen
Schaupielerinformationen
Synchronsprecher
Filme
Serien
Galerie



  Name:
Jerry O'Connell
 
Geburtsname:
Michael Jeremiah O'Connell
 
Rolle:
Quinn Michael Mallory
 
Spitzname:
Intelligenzbolzen / Q-Ball
 
Zusehen in Sliders:
Staffel 1 (1995)
Staffel 2 (1996)
Staffel 3 (1996 - 1997)
Staffel 4 (1998 - 1999)
 
Geburtstag:
17. Februar 1974
 
Geburtsort:
USA // New York City (New York)
 
Größe:
188 cm (6' 2")
 
Bruder:
Charlie O'Connell
 
Deutscher Synchronsprecher:
Manou Lubowski
 
Autogrammadressen:
Jerry O’Connell
c/o: Steve Glick
William Morris Agency
151 El Camino Drive
Beverly Hills, CA 90212
 
Jerry O'Connell
ENDEAVOR AGENCY
c/o Patrick Whitesell
9701 WILSHIRE BLVD
10TH FLOOR
BEVERLY HILLS, CA 90212

Jerry O'Connell
3 Arts Entertainment
9460 Wilshire Blvd.
7th Floor
Beverly Hills, CA 90212
USA

Links:
www.twitter.com/mrjerroc
www.instagram.com/mrjerroc
www.jerryoconnellfansite.com
www.imdb.de




 



 





Start    Sitemap    Impressum    Datenschutz    Werbung    Partner

           

© 1999 - 2017 SLiDERS DiMENSiON

 
1